TV Hubersdorf
Herzlich Willkommen
, Markus Oehen

Männerspieltag 2009 in Härkingen

In diesem Jahr stand das Turnier unter ganz besonderen Vorzeichen, gingen wir doch als letztjähriger Gruppensieger in der Kategorie B an den Start. Zudem mussten wir infolge verletzungsbedingten Ausfällen von Beni Gähler und Titus mit einer minimalen Besetzung von 6 Spielern antreten. 
Frohgelaunt und mit viel Enthusiasmus starteten wir bei wunderschönem Herbstwetter unseren ersten Wettkampf. Wie üblich verschliefen wir etwas den Spielbeginn und steigerten uns im zweiten Wettkampfteil erheblich, was uns schlussendlich nur eine ganz knappe Niederlage eintrug.
Im zweiten Spiel (es wurde eine Einfachrunde mit total 6 Mannschaften ausgetragen) war der Spielverlauf nahezu identisch. Aber dann war fertig lustig: mental aufgebaut von unserem Coach Jovi steigerten wir uns massiv und beendeten das dritte Spiel mit einem souveränen Vorsprung. 
Mit einem feinen Mittagessen im Bauch (inkl. der obligaten Cremeschnitte) nahmen wir den Wettkampf gegen Wolfwil am Nachmittag wieder auf. Aber ohalätz!! Nach 6 Serviceanschlägen und einem Resultat von 0:6 mussten wir uns etwas einfallen lassen. Leider war der Zug aber bereits abgefahren und wir verloren diesen Match mit einem grossen Punkteunterschied. Schlussendlich konnten wir mit einem weiteren Sieg die Vorrunde abschliessen.
Mit diesem unbefriedigenden 4. Rang mussten wir in der Zwischenrunde gegen die Siegermannschaft (Luterbach) antreten. Es ist unglaublich aber wahr: Mit einem Vorsprung von 2 Punkten (nach anfänglichem Rückstand) schlugen wir den Erstplatzierten und wir waren wieder voll dabei!!
Wir spielten nun gegen Wolfwil um den Kategoriensieg. Trotz der Unterstützung von Noldi Altermatt, Renate Krähenbühl sowie Sutti welche uns zu unserer Freude einen Besuch abstatteten, mussten wir uns im Final gegen einen starken und verdienten Gegner geschlagen geben.
Dafür mussten wir als Zweitplatzierte nicht die Speckseite abholen, sondern durften eine Salami in Empfang nehmen, welche wir sowieso lieber haben!!!

Ich danke allen Mitspielern, Renato, Armin, Malush, Franz und Jovi für ihren Einsatz, sowie Noldi für die Schiedsrichtertätigkeit recht herzlich und freue mich schon auf’s nächste Jahr.